Patrick Topping – Be Sharp Say Nowt – Hot Creations

Patrick Topping steht stellvertretend für eine neue Generation von Electronic Music Producern aus Nordengland. Er kann, seit seinem Debüt Release 2013, mehrere Beatport No. 1 Hits, diverse Nominierungen als Best Newcomer oder Dj Mags Best Tune of the Year, sowie seine erste Mix Compilation „Paradise On Earth Vol 1“ auf der Habenseite verbuchen. Nun erscheint seine lang erwartete neue Single auf Hot Creations. „Be Sharp Say Nowt“ hat mit seinen stompin’ Beats, der Killerbassline, der on Top gespielten Techno-Hook und dem euphorischen Gospel Vocals von LaShun Pace das Zeug zum Hit des Jahres zu werden.

Weiterlesen

Chopstick & Johnjon – Momentum EP – SUOL – SUOL071

Die SUOL Head Honchos Chopstick & Johnjon kehren mit ihren neuen EP zurück zu ihren Wurzeln. Die 4 Tracks wurden in umfangreichen Studio live Jam Sessions aufgenommen und im Nachhinein nur noch minimal editiert. Zitat Presseinfo: The idea behind this spontaneous approach to the production process was to achieve a rougher, dirtier sound that captures the freshness of a live jam.

Weiterlesen

Jonas Woehl – Lasting – Kuukou Records

Dresden’s finest Jonas Woehl, bekannt von seinen Produktionen auf Get Physical, Kindisch, Poesie Musik, Parquet Recordings, veröffentlicht nächsten Montag eine EP auf Simina Grigoirius Label Kuukou. Auch bei diesem Release bleibt er seinem Style treu und liefert und drei gut produzierte treibende Tech-House Tracks mit wuchtigen Beats, schweren Basslines und düsteren atmosphärischen Synhties.

Weiterlesen

Various Artists – Sven Väth Sound of the 18th Season – Cocoon Recordings

Auch der schönste Sommer geht vorbei und somit auch die 18. Cocoon Ibiza Season. Zum Abschluss spendiert das Label eine Doppel Mix CD vom Meister Sven Väth himself, die den Sound der Insel auch ins graue Deutschland bringt, uns die kalte Jahreszeit versüsst und die Wartezeit bis zum kommenden Sommer überbrücken hilft. Mit dabei sind Tracks von: &me, Basti Grub, Gaiser, Slam, Secret Cinema, KiNK und Isolee um nur einige zu nennen.

Weiterlesen

Gardens Of God – Maple EP – Sodai – SODAI006

Die erste Veröffentlichung auf Sodai Records erschien vor nunmehr etwas mehr als einem Jahr. Das Label ist nach sorgfältig ausgewählten Releases von Raxon, Few Nolder, Talassa Barda und Alex Krell mittlerweile eine feste Größe im Business und Garant für qualitativ hochwertigen seriösen Techno. Founder Gardens of God aus Vilnius hat sich selbst im letzten Jahr etwas zurückgenommen, die Labelarbeit in den Vordergrund gestellt und ist ausgiebig getourt. Über seine neue EP sagt er selbst: “These three tracks represent what I’ve been playing and enjoying since River / Ghost was released last year. No compromises, just for people to get lost in.”.

Weiterlesen

Michel De Hey – Smugglers Pants – Hey!

Nach Releases auf King Street und Ovum Recordings und den kürzlich veröffentlichten Remixen seiner Classic Tracks von Paul Kalkbrenner und Stimming meldet sich Michel De Hey mit einem 2 Tracker auf seinem eigenen Label HEY! zurück. Die Inspiration dafür holte er sich bei einem seiner Besuche in seinem Amsterdamer Lieblingsclub Thuishaven.

Weiterlesen

Orson Bramley – Then Again – Memory Box

Die Macher der Londoner Party Reihe Memory Box haben seit kurzem auch ein Label am Start. Orson Bramley, Gründungsmitglied des Elektro Funk Duos Transparent Sound, die zu den Pionieren des Genres zählen, ist jetzt unter unter seinem bürgerlichen Namen solo unterwegs, spielte kürzlich ein Memory Box Live Set und veröffentlicht veröffentlicht dieser Tage mit eine EP auf dem gleichnamigen Imprint.

Weiterlesen

Austen/Scott – Somewhere In His Heart – Danse Club Records

Das Album „Hypnagogia“ des Londoner Duos Austen/Scott, die man auch von ihren Veröffentlichungen auf Joris Voorns Imprints Rejected und Green kennt, erscheint Ende des Monats auf ihrem Label Danse Club Records. Die vorliegende Teaser-Single „Somewhere In His Heart“ ist ein typischer Dub-House Track mit geraden Beats, einem deepen Sub-Bass und den üblichen Piano Chords, der seine Dynamik weniger durch ein spektakuläres Arrangement, als durch Wiederholung und den geschickten Einsatz von Delay und Reverb entwickelt.

Weiterlesen

Tyree & Pure G.O.D. – Back Home EP – Chicago Vinyl Records

Hip House führt seit jeher ja eher ein Schattendasein in der Welt der elektronischen Musik. Chicago House Legende Tyree Cooper, einer der Urväter des Genres und mit seinem Label Chicago Vinyl Records seit einiger Zeit bemüht den Vibe der Anfangstage an die nächste Generation weiterzugeben, hält die Fackel hoch und veröffentlicht in diesem Monat mit „Back Home“ eine Collab featuring Philly’s own Pure G.O.D.

Weiterlesen

Alaia & Gallo – Gomorrah – Flashmob Records

Darf man das? Nicht das wir uns als Fans der Serie diese Frage nicht auch auch schon gestellt hätten, mit dem Ergebnis uns lieber doch nicht am schaurig schönen Theme der Serie Gomorrah zu vergehen. Die beiden Neapolitaner Alaia & Gallo, bekannt von ihren Beatport Chartstürmern „Beat Of The Drum” – Pornstar Records und “Who Is He?” – Defected/Soul Heaven, kannten da keine Skrupel, haben es einfach gemacht und veröffentlichen das Resultat in dieser Woche auf Flashmob Records.

Weiterlesen