Loui – Chief Rock EP – Haze Records

Eigentlich als Club Serie der Crew um Loui, Azz! Johnston and CeeJ gestartet, entwickelte sich Haze schnell zum Hot Spot der aufkeimenden Club Szene Sunderlands. 2016 startete Founder Loui das gleichnamige Label und die erste Veröffentlichung schaffte es direkt auf Platz 1 der Beatport Tech-House Charts. Danach startete er als DJ richtig durch und spielte unter anderem auf dem MiNT Festival, Parklife, Sankeys oder dem Hide Out Festival. Nun folgt mit Katalognummer 5 seine nächste EP mit dem passenden Namen „Chief Rock“.

Weiterlesen

David Museen, Erik Christiansen – Configure / Black Coffe – Be One Records

Der Spanier David Museen und Erik Christiansen aus Liverpool haben solo oder gemeinsam bereits auf Labels wie Smiley Fingers, Safe Music, Nervous, Cr2, Natural Rhythm oder Nasty Funk Records veröffentlicht. Ihre neue EP erscheint in diesem Spätsommer auf Be One Records. Musikalisch erwarten uns, wenig überraschend, 2 Tracks im Stile ihrer bisherigen Produktionen.

Weiterlesen

Ortella – Music Is My Shelter – Mad Recordings

Ortella, Dj und Producer aus Lyon kennen wir bereits von seinen Veröffentlichungen auf Rutilance Recordings oder Deeply Rooted House dem Label von Dj Deep. Seine EP erscheint nun auf dem neuen japanisch, französischen Label Mad Recordings. „Music Is My Shelter“ ist eine Hommage an den klassischen New York Garage Sound: Old School 909 House Beats treffen auf classic Organ Licks und Jazz Piano Lines und eine hooky Stab Melodie und ein Rhodes – Solo, gespielt von Francois A.

Weiterlesen

Zigan Aldi – Fidale EP – trueColors

Zigan Aldi, bunter Hund, Dj, Producer und Kopf des Berliner Zigan Aldi Kollektivs hat schon zum ersten Release von trueColors feat. NU, Bedouin und Stavroz beigetragen welches in diesem Frühjahr die Beatport- und Vinyl Charts von Decks.de und Deejay.de im Sturm eroberte. Nach dem er im Sommer auf vielen Festivals und unter anderem in Istanbul oder Bedouins SAGA Party auf Ibiza zu Gast war, veröffentlicht Zigan in diesem Herbst Katalognummer 2 des Labels.

Weiterlesen

Herr – Sense of Wonder – No.19 Music

Der in Barcelona ansässige Produzent und DJ mit dem aussergewöhnlichen Künstlernamen Herr ist seit 10 Jahren im Geschäft, hat unter anderem die Eventreihe FACT ins Leben gerufen und ist als regelmäßig in Clubs wie dem Watergate, Fabric oder Warung zu Gast. Sein Produktionen finden wir bisher auf Labels wie, Serialism, Heisenberg oder Yakazai.

Weiterlesen

Dateless – Cuando Mueves EP – Safe Music Records

Die Jungs von Safe Records und Safe LTD hauen im Moment die EP’s fast im Wochenrhythmus raus. Da kann man schon mal den Überblick verlieren und ab und zu hat man das Gefühl dem hohen Output fällt manchmal die Originalität zum Opfer. Nichtsdestotrotz sind die Veröffentlichungen allesamt gut produzierte, funktionale Dancefloor-Rocker. Mit vorliegendem Release haben die Deepshakerz aber durchaus ein gutes Näschen als A&R’s bewiesen und mal wieder eine Perle aus dem üblichen  Ghetto House Einheitsbrei herausgepickt.

Weiterlesen

Moses Mehdi – Orient Oneself EP – Hive Audio

Moses Mehdi, DJ und Producer aus Köln mit iranischen Wurzeln und einer Vorliebe für old school Hip Hop startet seit dem letzten Jahr ordentlich durch. Seine Produktionen und Remixe finden wir auf Keno Records, Bunny Tiger oder zuletzt 3000Grad Records. Er ist regelmässig in Kölner Clubs wie dem Odonien oder Heinz Gaul zu Gast und spielte in diesem Sommer auch europaweit Festival- und Clubgigs. Seine neue EP erscheint im September auf dem Schweizer Imprint  Hive Audio, wo schon im letzten Herbst sein Label-Debut „Serafin“ erschien.

Weiterlesen

Rework – Talk It Off – My Favorite Robot Record

Eine Weile hat man nichts von ihnen gehört, doch nun melden sich Michel Kuebler und Daniel Varga eindrucksvoll zurück. „Rework are still working on their cold and funky drawings of NEW WAVE DISCO. Lots of Jane Birkin type moods, a new wave feel and euro-girl vocals.“ So steht es auf ihrer Website geschrieben. Und genau das bekommen Fans des Duos auf ihrer neuen EP  geliefert. „Talk It Off“ erscheint auf dem kanadischen Imprint My Favorite Robot Records und gliedert sich nahtlos ein in die Reiher ihrer bisherigen Veröffentlichungen auf Playhouse, Visionquest oder Items & Things. 5 zeitlose Tracks zwischen House und Techno, die an Coolness kaum zu überbieten sind, sich nicht um irgendwelche Trends scheren und gerade deshalb genau ins Schwarze treffen.

Weiterlesen

VA (Aphrohead / Moon Room / FOFtreal Quintet) – Founders Of Filth Vol. 2 – Founders Of Filth – FOF002

Felix Stallings, besser bekannt als Felix Da Housecat ist seit über 30 Jahren im Geschäft; geboren in Detroit und aufgewachsen in Chicago hat er im Laufe seiner Karriere mit vielen Top Acts zusammengearbeitet, die Bandbreite seiner Produktionen reicht von House und Techno bis zu Electro und Nu Disco. Mit seinem neuen Label Founders Of Filth, über welches er selber sagt: “…it’s about your love for the craft not for the money”, kehrt er unter seinem Pseudonym Aphrohead zurück zu seinen Wurzeln.

Weiterlesen

Psycho & Plastic – Planet Seductron – Give Us Your Gold

Die Jungs von Psycho & Plastic kündigen für diesen Herbst ihr neues Album „Kosmopop“ auf ihrem hauseigenen Label Give Us Your GOLD, welches sie mittlerweile schon seit 2013 betreiben, an. Vorab veröffentlicht das Berliner Duo – Thomas Tichai und Alexandre Decoupigny – schon mal die Single „Planet Seductron“; eine sehr eigene Mischung aus House, Funk und Future Pop mit funky Gitarren-Riffs, einem Beat mit treibenden 909 Toms, einer witzigen Vocal Hook, sowie allerlei spacigen Synthie-Sounds und Robot-Vocoder Effekten mit Disco Noveau Touch.

Weiterlesen