SEFF – Needle To The Groove – Hottrax

Seit er 2012 von Steve Lawler entdeckt und für VIVa Music unter Vertrag genommen wurde ist SEFF in aller Munde. Seine Veröffentlichungen auf Hot Creations Lost Records oder Sanity bekamen massiven DJ Support, unter anderem von Jamie Jones, Dave Seaman, Lee Foss und Richy Ahmed. Nach den eher düsteren, technoiden letzten Hottrax Releases liefert er auf selbigem Label eine EP ganz nach unserem Geschmack.

Weiterlesen

Sam Shure – Nandoo – Stil vor Talent

Der Berliner Produzent und DJ Sam Shure veröffentlicht in diesem Monat seine 2. EP auf Stil vor Talent. Der Titeltrack, benannt nach dem südamerikanischen Vogel, besticht durch geradlinige Beats, eine treibende Bassline, sowie ein orientalisches String Sample, welches man so schnell nicht aus dem Kopf bekommt.

Weiterlesen

Jairo Delli – Badman Posse – Roush

Der in Teneriffa geborene Producer Jairo Delli ist DAS! heiß gehandelte neue Talent der spanischen House Szene. Seine neue EP erscheint Anfang Juni auf Hector Coutos Roush Label. Darauf finden wir 3 Tracks mit stompin’ Beats, deepen Basslines, kurzen Synthie- und Alert Sounds und diversen Vocal Snippets von denen uns „Champion Sound“ mit seine hypnotischen Hook und dem old school Vocal am besten gefällt.

Weiterlesen

Beth Lydi – Soaked EP – Snoe

Nach den erfolgreichen Releases „Jump The Couch“ und „Bulk“ meldet sich Label Boss Beth Lydi nun mit der „Soaked EP“ auf Snoe Music zurück. Der Titeltrack basiert im Wesentlichen auf einer dominanten Organ-Hook, welche über das gesamte Arrangement moduliert und gefiltert und mit einem tighten Percussion Groove und kurzen Vocal Snippets kombiniert wird.

Weiterlesen

Kotelett & Zadak, Thodoris Triantafillou – Eifel EP – URSL

Ihre letzte EP auf Exploited Ghetto haben wir gerade erst letzten Monat an dieser Stelle rezensiert. Nun legen die beiden Berliner Workaholics Kotelett & Zadak gleich nach und veröffentlichen ihre Hommage an die gute alte Vulkaneifel auf dem Berliner Imprint URSL. Passend zur Jahreszeit und dem Beginn der Festival Saison sind die Tracks nicht ganz so düster und schwer wie ihr voriges Release.

Weiterlesen