Jairo Delli – Badman Posse – Roush

Der in Teneriffa geborene Producer Jairo Delli ist DAS! heiß gehandelte neue Talent der spanischen House Szene. Seine neue EP erscheint Anfang Juni auf Hector Coutos Roush Label. Darauf finden wir 3 Tracks mit stompin’ Beats, deepen Basslines, kurzen Synthie- und Alert Sounds und diversen Vocal Snippets von denen uns „Champion Sound“ mit seine hypnotischen Hook und dem old school Vocal am besten gefällt.

Weiterlesen

Beth Lydi – Soaked EP – Snoe

Nach den erfolgreichen Releases „Jump The Couch“ und „Bulk“ meldet sich Label Boss Beth Lydi nun mit der „Soaked EP“ auf Snoe Music zurück. Der Titeltrack basiert im Wesentlichen auf einer dominanten Organ-Hook, welche über das gesamte Arrangement moduliert und gefiltert und mit einem tighten Percussion Groove und kurzen Vocal Snippets kombiniert wird.

Weiterlesen

Kotelett & Zadak, Thodoris Triantafillou – Eifel EP – URSL

Ihre letzte EP auf Exploited Ghetto haben wir gerade erst letzten Monat an dieser Stelle rezensiert. Nun legen die beiden Berliner Workaholics Kotelett & Zadak gleich nach und veröffentlichen ihre Hommage an die gute alte Vulkaneifel auf dem Berliner Imprint URSL. Passend zur Jahreszeit und dem Beginn der Festival Saison sind die Tracks nicht ganz so düster und schwer wie ihr voriges Release.

Weiterlesen

Wade – Hardpop – Resonance Records

Mit Releases von Solardo, Darius Syossian und Latmun kann das Label von Max Chapman und Georg Smeddles bereite auf einen beachtlichen Backkatalog verweisen. Nun kommt mit dem Spanier Wade, den man von seinen EP’s auf Solá, Toolroom oder Elrow kennt, noch ein weiterer, nicht ganz unbekannter Name zum Artist Rooster von Resonance Records hinzu.

Weiterlesen

Timo Maas, Basti Grub, Eric Volta – We Were Riding High – Mobilee Records

Die Idee zu vorliegender EP kam Timo Maas und Eric Volta bei einer morgendlichen Studio Session nach einem Berliner Clubmarathon. Einige Zeit später spielte Timo seinem Studiopartner Basti Grub das Demo vor und die beiden fertigten eine neue Version. Treibende Beats, eine rollin’ Bassline, ein hypnotischer Arpeggio-Synth sowie das hitmäßige Vocal machen das ganze zu einem unwiderstehlichen Sommertune.

Weiterlesen

Beatamines – X – Lauter Unfug

Das neue Album von Pascal Augner aka Beatamines erscheint Ende Mai auf dem Luxemburger Label Lauter Unfug. Musikalisch bleibt er dem Sound seiner letzten Veröffentlichungen auf Moonboutique, Click Click oder Einmusika treu. Auf „X“ treffen tanzbare Beats auf jede Menge Synhtie-Sequenen und Arpeggios, schwere Basslines und atmosphärische Flächensounds.

Weiterlesen