Jansons – Mode EP – Four Thirty Two

Bisher eher als Studiopartner von Richy Ahmed in Erscheinung getreten ist Michael Jansons aka Jansons in letzter Zeit auch auch solo unterwegs und veröffentlichte EPs auf Leftroom und Knee Deep In Sound. Vorliegende EP erscheint nun auf Four Thirty Two dem Label von Mr. Ahmed der auch gleich noch einen Remix beisteuert.

Weiterlesen

CJ Jeff – Pitch Black EP – Yoshitoshi Recordings

Der griechische Producer CJ Jeff, bekannt von seinen Releases auf Souvenir, Skint, Bedrock und Objektivity, veröffentlicht seine neue EP auf dem seinerzeit von Deep Dish gegründeten US amerikanischen Label Yoshitoshi Recordings. Der Titeltrack ist ein monotoner, treibender Tech-House Track, mit einem soliden Percussion-Groove, der sich im Verlauf des Arrangement durch geschickte Modulation des Lead Sounds permanent bis hin zum Break steigert.

Weiterlesen

Andreas Henneberg – Seventeen Album – Snoe

Workaholic Andreas Henneberg hat erst im letzten Monat sein Mega Projekt „Synth Happens“ mit The Glitz und dem National Theatre Orchestra in Mannheim gestemmt und ist gerade von einer Mini-Südafriaka Tour zurück, schon ist er bereit zu neuen Schandtaten. Er veröffentlicht dieser Tage sein 2. Album welches auf SNOE erscheint. Und wie immer kennt er nur eine Richtung: straight nach vorn. „Seventeen“ ist ein reines Dancefloor Album – im Gegensatz zu seinem ersten Longplayer gibt es diesmal auch keine Vocal Features, die Tracks sind Andreas pur, einzige Ausnahmen sind „AH AH“ feat. Adrian Hour und „Checkboxes“ feat. Vitor Ruiz.

Weiterlesen

Brendon Moeller – Magic City EP – Echocord Colour

Seit seiner Debut EP Sweetspot / Humpback auf dem dänischen Imprint Echochord im Jahr 2006 ist Brendon Moeller ein Garant für serious Dub infused Techno. In den letzten Jahren hat er unter anderem Platten auf Third Ear, Kimochi Sound, Delsin’s Ann Aimee, Mule Musiq und nicht zuletzt seinem eigenen Label Stedfast veröffentlicht. Mit seiner neuen EP auf Echochord Coulour geht er back to the roots und kehrt dahin zurück wo alles begann.

Weiterlesen

Ed Ed & Petja Virikko – Tanglewood – Seven Villas Music

Wir finden den Sound des spanischen Labels Seven Villas Music ziemlich spannend und möchten Euch daher  heute das neue Release ans Herz legen. Es kommt vom Wahlberliner Ed Ed der schon auf Mood Music, Noir und Bedrock veröffentlicht hat. Er hat sich für „Tanglewood“ mit seinem Partner in Crime Petja Virikko zusammengetan und gemeinsam liefern die beiden 3 deepe Techno Tracks die sich wohltuend vom üblichen Einheitsbrei absetzten.

Weiterlesen

Jonas Woehl – Lasting – Kuukou Records

Dresden’s finest Jonas Woehl, bekannt von seinen Produktionen auf Get Physical, Kindisch, Poesie Musik, Parquet Recordings, veröffentlicht nächsten Montag eine EP auf Simina Grigoirius Label Kuukou. Auch bei diesem Release bleibt er seinem Style treu und liefert und drei gut produzierte treibende Tech-House Tracks mit wuchtigen Beats, schweren Basslines und düsteren atmosphärischen Synhties.

Weiterlesen

Various Artists – Sven Väth Sound of the 18th Season – Cocoon Recordings

Auch der schönste Sommer geht vorbei und somit auch die 18. Cocoon Ibiza Season. Zum Abschluss spendiert das Label eine Doppel Mix CD vom Meister Sven Väth himself, die den Sound der Insel auch ins graue Deutschland bringt, uns die kalte Jahreszeit versüsst und die Wartezeit bis zum kommenden Sommer überbrücken hilft. Mit dabei sind Tracks von: &me, Basti Grub, Gaiser, Slam, Secret Cinema, KiNK und Isolee um nur einige zu nennen.

Weiterlesen

Gardens Of God – Maple EP – Sodai – SODAI006

Die erste Veröffentlichung auf Sodai Records erschien vor nunmehr etwas mehr als einem Jahr. Das Label ist nach sorgfältig ausgewählten Releases von Raxon, Few Nolder, Talassa Barda und Alex Krell mittlerweile eine feste Größe im Business und Garant für qualitativ hochwertigen seriösen Techno. Founder Gardens of God aus Vilnius hat sich selbst im letzten Jahr etwas zurückgenommen, die Labelarbeit in den Vordergrund gestellt und ist ausgiebig getourt. Über seine neue EP sagt er selbst: “These three tracks represent what I’ve been playing and enjoying since River / Ghost was released last year. No compromises, just for people to get lost in.”.

Weiterlesen

Monkey Safari – Odyssey LP – Hommage

Die Brüder aus Halle an der Saale haben in den Letzten Jahren von dort aus die Welt im Sturm erobert. hre Releases und Remixe finden wir auf so renommierten Labels wie Kompakt, Minus oder Bedrock, sie spielen DJ-Sets around the Globe, von der Time Warp bis zum Awakings Festival und ganz nebenbei betreiben sie einen eigenen Club und ihr Label Hommage Records auf dem nun ihr neues Album erscheint.

Weiterlesen