jozif – Reclaim The Light EP – Rebellion

Der britische Produzent und DJ jozif ist ein echter Workaholic. Neben Veröffentlichungen auf Mobilee, Wolf + Lamb, Culprit und Ministry of Sound, sowie zahlreichen DJ Gigs rund um den Globus, startete er zusammen mit Craig Richards ein limited Vinyl only Label Projekt namens Fist or Finger und das Side-Project Kerb Staller zusammen mit Matt Tolfrey auf dessen Label Leftroom Records. Demnächst wird sein Debut Album erscheinen, zu dessen Release es begleitend auch einige Live Shows geben wird. Vorher erscheint aber noch seine neue EP „Reclaim The Light“ auf Damian Lazarus’ Label Rebellion. „jozif – Reclaim The Light EP – Rebellion“ weiterlesen

Shield, Robytek, Sal P & Dennis Young (from Liquid Liquid) – NOW Part 2 – Rebirth

Anlässlich der 100. Veröffentlichung von Rebirth Records haben sich Label Owner Shield und seine „rechte Hand“ Robytek ganz besondere Gäste ins Studio eingeladen: Salvatore Principato (Sal P.) und Dennis Young, Mitglieder der legendären 80’s NYC Band Liquid Liquid und dort verantwortlich für Gesang und Percussions. Das Ergebnis „Now“, ein classic Vocal House Tune mit einer old school Attitude wie man sie heutzutage nur noch selten findet, erschien bereits im Juni mit einem der eher seltenen Remixe der Acid Kings von Paranoid London. „Shield, Robytek, Sal P & Dennis Young (from Liquid Liquid) – NOW Part 2 – Rebirth“ weiterlesen

Various Artists – Suol Summer Daze 2017 Pt. 03 – Suol

Den Begriff Sommerloch kennt man bei Suol wohl nicht. „Haza“ von Meggy und Till von Sein ist gerade mal eine Woche auf dem Markt, schon steht mit „Summer Daze 2017 Pt. Vol 3“ die nächste Veröffentlichung vor der Tür. Unsere Lieblings-Sommer-Compilation erscheint in diesem Jahr in einem neuen Format in Form von 3 EP’s um den Fokus mehr auf die einzelnen Stücke zu legen. „Various Artists – Suol Summer Daze 2017 Pt. 03 – Suol“ weiterlesen

Deeper Purpose – Roll Up EP – Resonance Records

Seine Streifen im DJ Zirkus hat sich der Engländer Stevie G aka Depper Purpose bereits mit seiner Main Room Residency im Londoner EGG Club verdient und auch erste eigene Produktionenauf hat er bereits  [e.s.o.t.e.r.i.c] und Cutting Edge Material veröffentlicht. Seine neue EP erscheint auf Max Chapmans Resonance Records einem der Hype-Labels im Moment, in dessen Artist Rooster unter anderem  Acts wie Solardo, wAFF, Jey Kurmis, Black Girl / White Girl and Kreature zu finden sind. „Deeper Purpose – Roll Up EP – Resonance Records“ weiterlesen

DJ Pierre – Generate Power – Get Physical Music

Dj Pierre, Acid House Pionier, Erfinder des Wildpitch und Member der legendären Formation Phuture kann man ohne zu übertreiben als eine der prägendsten Figuren der House Music Szene bezeichnen. Man mag es kaum glauben, aber bei all seinen Projekten, dutzenden EP Releases, Remixen und sonstigen Aktivitäten ist im Laufe der Jahre kein einziges Album von ihm erschienen. Das wird sich ändern, denn zum Ende des Jahres ist nun endlich sein lang erwarteter Longplayer angekündigt. Vorher veröffentlicht Get Physical Music in seiner Classics Reihe nach „What Is House Music“ und „House Music“ feat. Marshall Jefferson einen weiteren Meilenstein des Chicagoer Produzenten: „Generate Power“. „DJ Pierre – Generate Power – Get Physical Music“ weiterlesen

Various Artists – Summer Grooves 5 – Dessous Recordings

„Dessous Recordings was founded in 1998 by Berlin based top DJ and producer Steve Bug as a platform for deep- and vocal house orientated dance music.“ So steht es auf der Website des Labels geschrieben und daran hat sich bis heute nichts geändert. Das Label veröffentlicht nach wie vor zeitlos gute Deep-House Platten von Künstlern wie Vincenzo, Tigerskin, Burnski oder Moodymanc, ohne irgendwelchen Trends hinterherzujagen. „Various Artists – Summer Grooves 5 – Dessous Recordings“ weiterlesen

DJ Hell – Anything, Anytime – International DeeJay Gigolo Record

Altmeister DJ Hell aus München will es in diesem Jahr nochmal so richtig wissen. Im Frühjahr veröffentlichte er sein hochgelobtes fünftes Album „Zukunftsmusik“ und nun erscheint pünktlich zum Höhepunkt der Festivalsaison auf seinem Label international DeeJay Ggigolo Records als dritte Single der Opening Track  mit einem mega fetten Remix Paket. „DJ Hell – Anything, Anytime – International DeeJay Gigolo Record“ weiterlesen

Sam Farsio & Jason Pinto – Shakiba – Lost Diaries

Kürzlich hat Sam Fasrio von der Deep Like Crew aus Dubai erst „Black Shadow“ von Miyagi auf Katermukke geremixt und nun erscheint eine Collabo von ihm und Jason Pinto auf Lost Diaries dem Label des Hamburgers. „Shakiba“ ist ein rhythmusbetonter Organic House Track, mit detailverliebten Percussions, einem auflockernden Shaker Beat, einer deepen Bassline, indigenen Flute- und Padsounds, die ergänzt werden durch ein spoken word Sample. „Sam Farsio & Jason Pinto – Shakiba – Lost Diaries“ weiterlesen

Satoshi Tomiie – Abstract Nature – Abstract Architecture

Wenn dich eine Ikone wie Satoshi Tomiie nach einem Remix fragt, zögerst du nicht lange und sagst natürlich zu. Der in New York lebende DJ und Produzent ist schon seit den späten Achtzigern musikalisch aktiv, hat mit Größen wie Frankie Knuckles zusammengearbeitet, betreibt mit SAW Recordings ein eigenes Label und hat unter anderem U2 und David Bowie geremixt. Und so musste er nicht lange bitten als er Anfang diesen Jahres Artists für Neuinterpretationen der Tracks seines bereits 2015 auf Abstract Architecture erschienenen Albums „New Day“ gesucht hat. „Satoshi Tomiie – Abstract Nature – Abstract Architecture“ weiterlesen