Mark Jenkyns feat. Mizbee – Sirens – Hottrax

Dank seiner Releases auf Hot Creations, Suara, Of Unsound Mind, Rebellion, Lost Records und Resonance Records, sowie seiner DJ Residency im Paradise Ibiza oder Gigs in Clubs wie The Warehouse Project, Lightbox, Digital, Egg oder auf dem BPM Festival braucht man  Mark Jenkyns wohl nicht noch einmal extra vorzustellen. Seine neue EP erscheint in dieser Woche auf Hottrax. Eigentlich besteht der Titeltrack nur aus einem Breakbeat, einer rollin’ Bassline, schneidenden Hi-Hats und dominanten Snare Drums. Diese wenigen Elemente entwickeln jedoch einen absoluten Killer-Groove und werden  so geschickt arrangiert und mit den sirenenhaften Vocals von Mizbee kombiniert, dass man spätestens nach dem Break einfach die Arme nach oben reisst. Die Flipside „Hey Honey“, eine Collab mit Andre Salmon ( Repopulate Mars, Leftroom, Resonance) aus Ecuador, geht etwas mehr nach vorn und besticht durch geradlinige 909 Beats, einen mächtigen Sub-Bass, kurze, zerhackte Vocal-Snippets und ryhmisch gespielte Synth-Stabs. Fazit: absolut hochwertiges DJ Futter.
8/10

Artist:     Mark Jenkyns feat. Mizbee
Title:       Sirens
Label:     Hottrax
Cat.Nr.:  HXT018

  1. Mark Jenkyns featuring MIZBEE – Sirens
  2. Mark Jenkyns and Andre Salmon – Hey Honey

Release Date: 29. September 2017


Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.