Reynold – Mustatorvisieni – Trenton

Nach kurzer Verschnaufpause meldet sich Trenton Records mit der ersten Veröffentlichung in diesem Jahr zurück. Katalognummer 70 kommt von Labelchef Sam Rouanet aka Reynold persönlich. Der in Toulouse geborene und in Berlin sesshafte Multiinstrumentalist, Dj und Produzent hat die vier Tracks im letzten Winter aufgenommen und eigens dafür live Drums, Bass und Gitarre eingespielt. Das Ergebnis sind vier sehr eigene Deep House Tracks abseits des kontemporären Mainstreams. Unser Favorit ist „Nishi Kasai“, ein Tune der mit seinen synkopisch gespielten Drums, den fast schon kitschigen Synth-Stabs und der lang gespielten Bassline perfekt zum Sommer passt und einfach gute Laune macht. „Soft Eyes“ mit den old school House Chords, live Snare Drums, einem verspielten Arpeggio, den spoken Words und der deeeeeeepen Bassline ist von der Atmosphäre etwas düsterer steht dem Vorgänger aber qualitativ in Nichts nach. Abgerundet wird das EP von „Me Myself And I“ und „Best Wind“ zwei Funk und Disco influenced House Cuts. Zu erwähnen wäre noch Sam’s neues Projekt Horn Of Plenty an dem er gerade arbeitet. Erste Hörproben sind gegen Ende des Jahres zu erwarten.
7/10

Artist:   Reynold
Title:     Mustatorvisieni
Label:   Trenton
Cat.Nr: TREN070

  1. Nishi Kasai
  2. Me Myself and I
  3. Best Wind
  4. Soft Eyes

Release Date: 24. Juli 2017




Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.