Robosonic & Ferreck Dawn – 925 EP – Kittball Records

Robosonic waren zu Beginn ja eher bekannt für ausgefallene Auswahl an old school Soul und Hip Hop Samples. Im Laufe ihrer Karriere arbeiteten sie dann auch mit einigen namhaften Rap- Artists wie Masta Ace oder KRS One und veröffentlichten auf Labels wie Get Physical, Defected und Simma Black. Auch als Remixer ist Robosonic sehr gefragt, unvergessen ist die Version von Eddie Amadores „House Music“ oder aktuell „I Walk Alone“ von Those Guys. Seit einiger Zeit betreibt Cord Labuhn das Projekt solo und hat sich für seine neue EP auf Kitball Records mit dem holländischen Producer Ferreck Dawn zusammengetan den man von seinen Releases auf Relief und Toolroom kennt und mit dem er schon „Old Dollars“ auf Spinnin’ Deep veröffentlicht hat. „Nine To Phife“ kombiniert uplifting Beats und eine funky Bassline mit Organ Chord, jazzy Piano Licks und einem Soul-Vocal Sample. „Where There“ mit der hypnotischen 16tel Synthie-Bassline und den eigenwilligen fast schon R&B mässigen Vocals von Donna Lugassy fanden wir beim ersten Hören etwas gewöhnungsbedürftig, auf den zweiten „Blick“ hat uns der Track aber dann doch gecatched. On Top gibt es noch 2 Remixe von GUZ und dem umtriebigen italienischen Duo Deepshakerz.
7/10

Artist:     Robosonic & Ferreck Dawn
Title:       925 EP
Label:     Kittball Records
Cat.Nr.:  KITT146

  1. Robosonic & Ferreck Dawn – Nine to Phife
  2. Ferreck Dawn & Robosonic – Were There feat. Donna Lugassy
  3. Robosonic & Ferreck Dawn – Nine to Phife (Guz Remix)
  4. Robosonic & Ferreck Dawn – Were There feat. Donna Lugassy (The Deepshakerz Remix)

Release Date: 20. Oktober 2017




Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.